LOGO des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen

Home - Aktuelles

LOgo DW

Internationale Frauentreffs
in Flammersfeld und Hamm

Diakonisches Werk bietet Kontaktmöglichkeiten an

 

Bisher gibt es kaum öffentliche Räume, die geflüchteten Frauen die Möglichkeit bieten außerhalb ihrer Familie mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, zu kommunizieren und damit unterschiedliche Vorstellungen und Lebensentwürfe kennen zu lernen. Da setzt nun eine Initiative des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis an.
 „Bedingt durch familiäre Aufgaben besuchen die Frauen oft auch weniger Sprachkurse“ so Edith Jüssen-Lehmann, vom Diakonischen Werk Altenkirchen, die gemeinsam mit Christa Frey und Renate Nolte von der Flüchtlingshilfe Flammersfeld den Treff in Flammersfeld leitet. „Die Möglichkeiten die einheimischen Frauen zur Verfügung stehen, wie kulturelle Veranstaltungen, Vereine, Bildungsstätten, Cafés werden von geflüchteten Frauen kaum besucht,“ so Jüssen-Lehmann weiter. Damit hätten einheimische Frauen auch wenig Gelegenheit geflüchtete Frauen zu treffen und kennen zu lernen.

Der internationale Frauentreff in Flammersfeld setzt an dieser Situation an und lädt alle Frauen, die Interesse an interkulturellen Austausch haben zu einem gemeinsamen Kaffeenachmittag in das evangelische Gemeindehaus in Flammersfeld ein. Der Treffpunkt findet in der Regel im 14-tägigen Rhythmus statt. Der Zugang ist niedrigschwellig. Es handelt sich um ein offenes Begegnungsangebot. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Frauen müssen sich auch nicht festlegen jedes Mal teilzunehmen.

Von den Teilnehmerinnen gemeinsam vorbereitet, gibt es zum Einstieg Kaffee und Kuchen, währenddessen in mehreren Sprachen ein lebhafter Austausch stattfindet. Anschließend wird ein themenzentriertes Gespräch oder eine gemeinsame Aktion gestartet. Singen, experimentieren mit Klanginstrumenten oder kreatives Gestalten können solche Aktionen sein. Gesprächsthemen sind u.a. familiäre Traditionen in verschiedenen Ländern, Kindererziehung, Feste in verschiedenen Kulturen oder Mode.

Es werden auch zu bestimmten Themen Referentinnen eingeladen, wie z.B. Gesundheitsvorsorge oder familiäre Gewalt.

Dieses Angebot soll auch jeden zweiten Montag um 14 Uhr im Teehaus in Hamm stattfinden. Interessierte Frauen sind sowohl in Flammersfeld als auch in Hamm jederzeit eingeladen.

Nächstes Treffen in Flammersfeld: 30. November 2017

und nächstes Treffen in Hamm: 27. November 2017.

Informationen zu den internationalen Frauentreffs beim Diakonisches Werk Altenkirchen, Edith Jüssen-Lehmann (02681) 8008 20, info@diakonie-altenkirchen.de.