LOGO des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen

Home - Aktuelles

Toni Stum

Als jüngster Prädikant im Kirchenkreis wurde der 26jährige Toni Stum in seiner Heimatgemeinde Gebhardshain für seinen ehrenamtlichen Dienst an „Wort und Sakrament“ ordiniert. Fotos: Svenja Rothweiler

 

„Schämt Euch des Christseins nicht“


Ordination von Prädikant Toni Stum in Gebhardshain

In einem festlichen Abendmahlsgottesdienst in der evangelischen Kirche in Gebhardshain wurde Toni Stum als Prädikant ordiniert. Die Ordination wurde von der Superintendentin des evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen, Andrea Aufderheide, durchgeführt. Es assistierten ihr dabei Schulpfarrer Thomas Rössler-Schaake aus Flammersfeld, der Prädikant Stum als Mentor während seiner Zurüstungszeit zur Seite stand, sowie Presbyter Jürgen Krupp aus Fensdorf. Gemeindepfarrer Michael Straka leitete den Eingangsteil der Liturgie, ab dem Ordinationsakt leitete Prädikant Stum den Gottesdienst.

Toni Stum


In seiner Predigt über 2. Timotheus 1, 6-11 machte er Mut, auch im öffentlichen Leben zu seinem Christsein zu stehen und sich dessen nicht zu schämen, auch, wenn man dafür vielleicht sogar Spott und Hohn ertragen muss. Zudem erinnerte er darin an die Not der verfolgten Christen weltweit, für die auch in den Fürbitten gebetet worden ist und die Kollekte bestimmt war.

Zahlreiche Gäste von nah und fern, wie aus der Heimatgemeinde Gebhardshain, dem Kirchenkreis, Politik und Ökumene nahmen am sehr feierlichen Gottesdienst teil, der musikalisch von einem Turmbläserensemble der "Bindweider Bergkapelle" (Leitung: Uwe Fischer) und in Begleitung von Bruder Pirminius Seber SJB an der Orgel gestaltet wurde. Dechant und Pfarrer der römisch-katholischen Schwesterkirche, Rudolf Reuschenbach, hielt direkt im Anschluss sein sehr herzliches und geschwisterliches Grußwort noch in der Kirche.

Nach dem Gottesdienst gab es dann im Mehrzweckraum der "Westerwaldschule Gebhardshain" bei einem geselligen Sektempfang weitere Grußworte durch den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, Bernd Brato, Mentor Pfarrer Rössler-Schaake, Silke Brenner aus Molzhain für das Presbyterium der Kirchengemeinde Gebhardshain und Uwe Fischer von der Bindweider Bergkapelle.

Superintendentin Andrea Aufderheide sprach sowohl als Vertreterin des Kirchenkreises, sowie auch für den „Prädikantenkonvent“, dem der frisch ordinierte Toni Stum als jüngstes Mitglied nun angehört.

Erinnerungsgeschenke wurden ausgetauscht und bei leckerem Essen, kalten Getränken und angeregten Gesprächen klang ein schöner Abend aus.

Der 26-Jährige Toni Stum, der in Malberg aufgewachsen ist und hauptberuflich als Bestatter und Thanatopraktiker arbeitet, wird künftig ehrenamtlich als Prädikant in der Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung in der evangelischen Kirchengemeinde Gebhardshain seinen Dienst tun, etwa selbständig Gottesdienste leiten, predigen und auch Amthandlungen durchführen.