LOGO des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen

Home - Einrichtungen - Arbeit mit Behinderten und ihren Familien

Arbeit mit Behinderten
und ihren Familien

im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen

 

Aktuell:

Nächster "Gottesdienst für Alle" am 18.6.2017

- Fahrdienst für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer -

„Keine Angst! - Gott hält Dich!“  ist Thema des nächsten „Gottesdienstes für Alle“, den die Behindertenarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen diesmal mit Blick auf das Reformationsjubiläum anbietet.
Eingeladen für Sonntag, 18. Juni, 10 Uhr, ins Gemeindehaus in Eichelhardt, sind Menschen allen Alters mit großen und kleinen Handicaps.

 „Wir wollen gemeinsam einen Gottesdienst feiern, an dem jeder mit Freude teilnehmen kann und niemand ausgeschlossen ist“. Pfarrer Hans-Jürgen Volk, der die Behindertenarbeit im Kirchenkreis leitet, freut sich auf viele Teilnehmende. „Es geht diesmal um Angst und Vertrauen in die Liebe und die Kraft Gottes, ein Thema, das prima zum Reformationsjubiläum passt!“

Angeboten wird zum Gottesdienst ein Fahrdienst für Menschen mit Rollstuhl. Wer abgeholt werden möchte, sollte sich bis 13. Juni an Martina Jerusalem (02742-911363) wenden.

 

Pfarrer Hans-Jürgen Volk

Pfarrer Hans-Jürgen Volk kümmert sich neben seinem Gemeindedienst in der evangelischen Kirchengemeinde Hilgenroth auch um die Arbeit mit behinderten Menschen und ihren Familien.  Foto: Katharina Würden

Seit Februar 2011 hat der Hilgenrother Gemeindepfarrer Hans-Jürgen Volk den kreiskirchlichen Zusatzauftrag für die „Arbeit mit behinderten Menschen und ihre Familien“ aufgenommen.

Begleitet wird Pfarrer Hans-Jürgen Volk bei seiner Arbeit vom kreiskirchlichen Ausschuss für Behindertenarbeit (Vorsitzende: Doris Krapp).

„Die erste Aufgabe von ‚Behindertenarbeit’ ist es, innere und äußere Barrieren abzubauen; der zweite Schritt ist das Anregen und Organisieren von mitmenschlicher Solidarität, so dass Menschen, die durch einen oft kalten Alltag einer Konkurrenzgesellschaft behindert werden, dennoch wie selbstverständlich dazu gehören“, beschreibt  Pfarrer Volk seinen Anspruch.

Er ist Ansprechpartner für die evangelischen Menschen, aber auch Einrichtungen, Gruppen und Verbänden, die sich um die Inklusion behinderter Menschen kümmern.

Weitere Informationen zur Behindertenarbeit finden Sie hier.